Ärzte Zeitung online, 25.06.2009

Studenten bewerten Verwendung von Gebühren mit "vier minus"

STUTTGART (dpa). Deutsche Studenten benoten einer Studie zufolge die Verwendung ihrer Studiengebühren mit "vier minus". Auf einer Skala von 1 bis 6 beurteilen die angehenden Akademiker den Einsatz der Gebühren im Bundesdurchschnitt mit 4,22.

Das sei etwas besser als im Vorjahr (4,55), sagte Forschungsleiter Markus Voeth am Donnerstag bei der Vorstellung des "Studienkompass", einer Langzeitstudie der Universität Hohenheim in Stuttgart.

Die Zahl der generellen Gebührengegner wächst laut der Studie: Zwei Drittel sprechen sich dagegen aus (2008: 63 Prozent). Zudem gaben 71,5 Prozent (2008: 74,1 Prozent) an, dass sich an ihrer Universität die Lehrbedingungen trotz Gebühren nicht verbessert hätten. Es sei aber auffallend, dass Studenten, die sich gut über Studiengebühren informiert fühlten, bessere Noten gaben, sagte Voeth. Mehr als 5600 Studenten hatten an 49 Hochschulen auf einer Skala von 1 bis 6 über die Verwendung ihrer Studiengebühren beurteilt.

www.gebuehrenkompass.de

Topics
Schlagworte
Panorama (32846)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »