Ärzte Zeitung online, 13.07.2009

Gepanschter Alkohol in Indien - mindestens 136 Tote

NEU DELHI (dpa). Gepanschter Alkohol hat im westindischen Bundesstaat Gujarat seit Wochenbeginn mindestens 136 Menschen das Leben gekostet. Die meisten der Opfer seien Slumbewohner, teilte die Polizei am Samstag mit. Mehr als 270 Menschen würden in Krankenhäusern behandelt. Am Sonntag wurden keine neuen Opfer gemeldet.

Am Sonntag zuvor hatten Hunderte in der Stadt Ahmedabad in verschiedenen Lokalen gepanschten Alkohol getrunken. Am Tag darauf waren erste Todesfälle bekannt worden.

Knapp 1000 Liter des tödlichen Gemischs waren Polizeiangaben zufolge aus einem benachbarten Distrikt in die Stadt gelangt. Sicherheitskräfte hätten 1200 Schwarzbrennereien geschlossen und knapp 600 Menschen festgenommen. Gujarat ist der einzige indische Bundesstaat, in dem Alkohol offiziell verboten ist. 1989 waren dort 132 Menschen innerhalb weniger Tage an Vergiftungen gestorben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30943)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4427)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »