Ärzte Zeitung online, 14.07.2009

Michael Jackson: Ergebnisse der Gewebeproben bald komplett

LOS ANGELES (dpa). Knapp drei Wochen nach dem Tod von Pop-Ikone Michael Jackson sollen die Untersuchungsergebnisse der Blut- und Gewebeproben bald veröffentlicht werden. "Wir werden warten, bis alle Ergebnisse vorliegen und sie dann veröffentlichen", sagte Gerichtsmediziner Ed Winter am Dienstag dem US-Sender KTLA.

Einige Resultate stünden zwar bereits fest, aber es würden keine Einzelbefunde herausgegeben. Die noch ausstehenden Ergebnisse würden zum Ende dieser Woche oder zum Anfang der kommenden Woche erwartet, erklärte Winter. Einen Tag später sollen sie dann bekannt gegeben werden.

Jackson war am 25. Juni unerwartet mit 50 Jahren an Herzversagen gestorben. Die Todesursache wird noch untersucht. Die Polizei von Los Angeles schließt nach den Worten ihres Chefs Bill Bratton Mord nicht aus.

Lesen Sie auch:
Michael Jackson: Mit Kälte wurde seine Haut gebleicht

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Eine Milliarde Euro mehr für Ärzte? KBV ist "enttäuscht"

Die Vertragsärzte in Deutschland bekommen im nächsten Jahr knapp eine Milliarde Euro mehr an Honorar. Das ist das Ergebnis der Honorarverhandlungen zwischen KBV und GKV-Spitzenverband. mehr »