Ärzte Zeitung online, 16.07.2009

Erste Kannibalen Europas älter als angenommen

MADRID (dpa). Bereits vor 1,3 Millionen Jahren gab es in Europa Kannibalen. Bei Ausgrabungen im Atapuerca-Gebirge im Norden Spaniens entdeckten Forscher einen aus dieser Zeit stammenden Oberarmknochen, der nach Presseberichten vom Donnerstag deutliche Schnittspuren aufweist.

Sie sind nach Überzeugung der spanischen Paläontologin Gala Gómez Merino auf nicht näher bestimmte Hominide (Menschenartige) zurückzuführen, die damals mit primitiven Steinwerkzeugen versuchten, an das Knochenmark heranzukommen. Der Fund beweise, dass es Kannibalen in Europa etwa eine halbe Million Jahre früher gab, als bislang angenommen.

Im Atapuerca-Gebirge in der nordspanischen Provinz Burgos hatten Forscher bereits vor zwei Jahren die bislang ältesten Überreste der ersten Westeuropäer entdeckt. Sie werden dem "Homo antecessor" zugerechnet, der nach Überzeugung vieler Wissenschaftler sowohl den modernen Menschen als auch den Neandertaler hervorbrachte. Die Überreste lagen in einer Schicht von 1,1 bis 1,2 Millionen Jahre altem Gestein.

Topics
Schlagworte
Panorama (33139)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »