Ärzte Zeitung online, 17.07.2009

Polizei rettet Mann aus Schließfach

LUDWIGSHAFEN (dpa). Aus einem Schließfach hat die Polizei einen jungen Mann in Ludwigshafen in letzter Minute befreit. Der 20-Jährige hatte sich "aus Jux und Dollerei" in einem S-Bahnhof in ein eigentlich für Koffer gedachtes Schließfach gezwängt und die Tür hinter sich zugezogen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Dummerweise ließ sich die Tür nicht mehr öffnen, zwei Freunde des Eingesperrten alarmierten daraufhin die Polizei. Beamte brachen das Schließfach auf und befreiten den jungen Mann, dem langsam die Luft ausgegangen war.

Nach einer kurzen Behandlung ging es dem 20-Jährigen wieder besser. "Er ist mit dem Schrecken davongekommen", sagte eine Polizeisprecherin.

Topics
Schlagworte
Panorama (32202)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in der Europäischen Region

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

Gesundheitsinformationen sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich künftig ändern. mehr »