Ärzte Zeitung online, 23.07.2009

Sezierungs-Verbot: Von Hagens legt Berufung ein

BERLIN (dpa). Gunther von Hagens will auch weiter öffentlich Leichen zerschneiden. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte dem Künstler zu Wochenbeginn untersagt, Leichen vor Publikum zu öffnen und damit ein Verbot des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg bestätigt.

Von Hagens, dessen umstrittene Ausstellung "Körperwelten & Der Zyklus des Lebens" im Postbahnhof zu sehen ist, will gegen das Urteil nun Berufung einlegen, teilte er am Mittwoch mit. Zu dem Schritt fühle er sich "als Demokrat, der sich die Popularisierung der Anatomie zur Lebensaufgabe gemacht hat", verpflichtet.

Das Verwaltungsgericht hatte die Entscheidung am Montag damit begründet, dass auch die Würde von Verstorbenen unantastbar sei. Eine anatomische Sektion dürfe nur in anatomischen Instituten zum Zwecke der Lehre und Forschung stattfinden, befand die Kammer.

Von Hagens entgegnete, er betreibe keine Sektion im Sinne des Sektionsgesetzes, dieses könne man daher nicht anwenden auf den Fall. Zudem widerspreche das Verwaltungsgericht dem Grundgesetz, in dem unter Artikel 5 die Freiheit der Wissenschaft garantiert sei. Von Hagens hatte vor einigen Tagen in einer Live-Präparation im sogenannten Anatomischen Theater der Moderne eine Leiche vor Zuschauern geöffnet.

www.koerperwelten.de

Topics
Schlagworte
Panorama (33373)
Personen
Gunther Von Hagens (30)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »