Ärzte Zeitung online, 23.07.2009

Mit drei Rädern auf der Autobahn

MAINZ (dpa). Er verlor eine Felge und einen Reifen und brauste trotzdem weiter: Ein Betrunkener ist in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Auto auf drei Rädern und mit kaputten Lichtern auf der Autobahn A60 bei Mainz unterwegs gewesen.

Als die Polizei ihn auf der Landstraße 426 stoppte, gab er an, nicht zu wissen, warum das Auto beschädigt ist. Die Beamten entdeckten Unfallspuren an Leitplanken bei Rüsselsheim, gegen die der Wagen wohl geprallt war. Mit drei Felgen sei der 64-Jährige noch etwa fünf Kilometer gefahren, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer hatte 1,9 Promille Alkohol im Blut, auch seine 60 Jahre alte Beifahrerin sei betrunken gewesen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30872)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4397)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »