Ärzte Zeitung online, 31.07.2009

Katzenwäsche: Kater überlebt Waschgang

HANNOVER(dpa). Sein eigenwilliges Nachtlager ist einem Kater in Hannover fast zum Verhängnis geworden. "Zoro" habe sich in der Nacht zum Freitag in die gefüllte Wäschetrommel gelegt, als die drei und vier Jahre alten Söhne der Familie die Maschine mit dem 90-Grad-Waschgang startete, teilte die Polizei mit. Laute Geräusche alarmierten die 21 Jahre alte Mutter.

Sie entdeckte den Kater, der bei mittlerweile 30 Grad Wassertemperatur in der Waschtrommel kräftig durchgewaschen wurde. Die Tierretter der Feuerwehr Hannover brachten "Zoro" in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Dort erholt er sich von der ungewöhnlichen Katzenwäsche.

Topics
Schlagworte
Panorama (33139)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »