Ärzte Zeitung online, 05.08.2009

Länger warten auf das Glück - Lottozahlen später

FRANKFURT/MAIN (dpa). Lottospieler müssen von Samstag an etwas länger auf ihr Glück warten. Die Ziehung der Zahlen verschiebt sich von bisher etwa 19.50 Uhr auf die Zeit nach der abendlichen Unterhaltungssendung im ersten Fernsehprogramm gegen 22.00 Uhr. Anlass für die Verlegung ist nach Angaben der hessischen Lotto-Gesellschaft die Erweiterung der "ARD-Sportschau" zum Start der neuen Fußball-Bundesligasaison.

Die Ziehung in Europas höchstgelegenem Fernsehstudio, den Räumen des Hessischen Rundfunks im Frankfurter Wolkenkratzer Main Tower, kehrt damit auf einen traditionellen Sendeplatz zurück. Schon in den Jahren bis 1993 wurden die Zahlen am späteren Abend ermittelt.

Moderiert wird die Ziehung weiterhin von "Lottofee" Franziska Reichenbacher. Die Mittwochs-Zahlen gibt es unverändert um 18.50 Uhr beim ZDF in Mainz.

Topics
Schlagworte
Panorama (32201)
Organisationen
ZDF (228)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

15:00Gesundheitsinfos sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »