Ärzte Zeitung online, 06.08.2009

Sturzbetrunken per Auto zur Polizei

OCHSENFURT/WÜRZBURG (dpa). Sturzbetrunken ist eine Frau mit ihrem Auto bei der Polizei im bayerischen Ochsenfurt aufgetaucht, um eine Strafe wegen eines abgelaufenen TÜV-Termins zu bezahlen. Wie die Polizei am Donnerstag in Würzburg mitteilte, rechnete die 38-Jährige wohl nicht mit der feinen Nase eines Beamten.

Der Alkoholgeruch war derart massiv, dass der Beamte eine Kontrolle anordnete - 3,7 Promille Atemalkohol zeigte das Gerät an. Jetzt wartet ein Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer auf die Autofahrerin.

Topics
Schlagworte
Panorama (30886)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »