Ärzte Zeitung, 11.08.2009

Schumachers Comeback ist geplatzt

FRANKFURT/MAIN (eb). Wegen anhaltender Nackenbeschwerden hat Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher sein Comeback in der Königsklasse des Rennsports abgesagt.

Schumachers Comeback ist geplatzt

Wäre gerne noch einmal für Ferrari an den Start gegangen: Michael Schumacher.

Foto: dpa

Der 40jährige war eigentlich als Ferrari-Ersatzpilot für den in Budapest verunglückten Felipa Massa vorgessehen, muss jetzt aber passen.

Bei einem Motorradunfall im Februar hatte er sich eine Nackenverletzung zugezogen. Tests, die der siebenfache Weltmeister kürzlich mit einem Ferrari gemacht hatte, hätten im Nacken- und Halsbereich ziemlich starke Schmerzen verursacht, hieß es in seinem Umfeld.

Kurzfristig entschied Schumacher deshalb, sich in der Sportklinik Bad Nauheim gründlich durchchecken zu lassen. Unter Leitung von Klinikchef Johannes Peil sollte geklärt werden, ob der Rennsportstar für die enormen Fliehkräfte, die bei einem Rennen auftreten, tatsächlich ausreichend gerüstet ist.

"Die Verletzungsfolgen vom Motorrad-Unfall im Februar, als ich mir Brüche im Bereich Kopf und Hals zugezogen habe, sind leider noch immer zu schwer. Daher kann mein Nacken den extremen Belastungen der Formel 1 nicht standhalten", erklärte Schumacher gestern auf seiner Internet-Homepage und beendete damit alle Spekulationen um ein mögliches Comeback.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können auch das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »

Liebe überwindet geistige Behinderung

Eine Anlaufstelle in Mainz kümmert sich, wenn Menschen mit geistiger Behinderung wegen unerfüllter Sehnsucht nach Lust und Liebe das Herz schwer ist. Anfragen kommen aus ganz Deutschland. Trotzdem droht die Schließung. mehr »

Putzen schadet der Lunge ähnlich wie Rauchen

Schlechte Nachrichten für Sauberkeitsfans: Wer regelmäßig Reinigungsmittel benutzt, schadet seiner Lunge so, als ob man jahrelang raucht. Diesen Effekt fanden Forscher aber nur bei Frauen – doch sie haben dafür eine Erklärung. mehr »