Ärzte Zeitung, 12.08.2009

Pariser Polizei setzt Zeppelin ein

PARIS (dpa). Neben Rollerskatern und Pferden will die Pariser Polizei demnächst auch einen Zeppelin für ihre Dienste einsetzen.

Das 76 Meter lange Luftschiff soll im Oktober fünf Tage lang über Paris schweben, berichtet die Zeitung "Le Parisien". Der Zeppelin sei mit Messgeräten ausgestattet, die die Ausbreitung eines eigens versprühten, ungefährlichen Gases messen soll. Dies sei eine Übung mit Blick auf nukleare, biologische oder chemische Risiken. Die Polizei hatte bereits 2005 einen Zeppelin eingesetzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (33051)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »