Ärzte Zeitung online, 13.08.2009

Ägypterin schlägt vier Vergewaltiger in die Flucht

KAIRO (dpa). Eine 29-jährige Ägypterin hat in Schebin el Kaum, 82 Kilometer nördlich von Kairo, vier junge Männer in die Flucht geschlagen, die sie vergewaltigen wollten. Die Frau, die für den Sicherheitsdienst des städtischen Spitals arbeitet, hatte nach Dienstschluss auf den Bus gewartet, berichtete die Tageszeitung "Egyptian Gazette" am Mittwoch.

Die vier Männer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren zwangen sie mit vorgehaltenem Messer, in ihren Wagen einzusteigen und fuhren mit ihr aus der Stadt. Als sie über sie herfallen wollten, wehrte sich die Frau heldenhaft. Obwohl ihr die Täter Messerstiche im Arm und Schläge ins Gesicht zufügten, mussten sie die Flucht ergreifen. Die Polizei nahm sie noch am selben Tag fest.

Topics
Schlagworte
Panorama (32846)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »