Ärzte Zeitung online, 13.08.2009

Stuttgarter Vermieter kündigt einer 103-Jährigen

STUTTGART (dpa). Ein Stuttgarter Vermieter hat einer 103 Jahre alten schwerbehinderten Frau wegen Eigenbedarfs gekündigt. Wie die "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstag) berichtet, will der Mieterverein das auf keinen Fall hinnehmen. "Da gehen wir gegebenenfalls durch alle Instanzen", sagte der Anwalt des Vereins, Alfred Steudel, dem Blatt.

Der Vermieter wolle selbst in seine Eigentumswohnung einziehen. Die pflegebedürftige Frau wohne aber seit 50 Jahren in der ehemaligen Dienstwohnung im Gerichtsviertel und werde dort von ihrem 65-jährigen Sohn gepflegt.

Der Mieterverein sieht gute Chancen dafür, dass die hochbetagte Dame nicht ausziehen muss. Das Alter, die Pflegebedürftigkeit und die Mietzeit dürften als Sozialgründe schwerer wiegen als der Eigenbedarf.

Topics
Schlagworte
Panorama (33027)
Recht (12843)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »