Ärzte Zeitung online, 17.08.2009

Im falschen Bett aufgewacht

KIEL (dpa). Erst holte er sich eine Dose Cola aus dem Kühlschrank, dann legte er seine Kleider ordentlich zusammen und ließ sich ins Bett fallen. Einziges Problem: Der Student aus Kiel befand sich in der Wohnung seines Nachbarn.

Der 18-Jährige war in der Nacht zum Montag betrunken nach Hause gekommen und hatte sich in der Tür geirrt, teilte die Polizei mit. Weil der Schlüssel nicht passen wollte, trat er kurzerhand die Wohnungstür ein.

Morgens um fünf entdeckte der richtige Wohnungsinhaber den ungebetenen Gast und rief die Polizei. Jetzt erwartet den Studenten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Topics
Schlagworte
Panorama (32836)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »