Ärzte Zeitung online, 21.08.2009

In Supermärkten gibt‘s wieder Rucola

BONN (dpa). Rucola-Salat kommt wieder in die Supermärkte. Nach dem Fund von Giftkraut in Rucola-Salat und Verunsicherung von Verbrauchern hatten einige Supermarkt-Ketten vorsorglich Rucola aus dem Sortiment genommen (wir berichteten).

zur Großdarstellung klicken

Rucola-Salat kommt wieder in die Supermärkte.

Foto: Dalmatin.o ©www.fotolia.de

Bundesweit werde Rucola von nächster Woche an wieder schrittweise in das Sortiment der Plus- und Netto-Märkte genommen, sagte Plus-Sprecherin Christina Stylianou am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Nach dem Fund von Giftkraut in Rucola-Salat haben Erzeugermärkte Prüfungen auf Fremdpflanzen eingeführt oder verstärkt. Dadurch seien mögliche Verunreinigungen bei Rucola unter Kontrolle zu bekommen, sagte der Bonner Wissenschaftler Helmut Wiedenfeld am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Rucola, der im Moment im Angebot ist und mit Eingangskontrollen geprüft wird, ist völlig ok." In verschiedenen Erzeugermärkten würden unabhängige Prüfer die Ware jetzt begutachten und Fremdpflanzen aussortieren. "Das halte ich für sicher", sagte Wiedenfeld.

Wiedenfeld hatte vor einer Woche für Wirbel und Verunsicherung bei Verbrauchern gesorgt, als er nach eigenen Angaben das giftige Gemeine Greis- oder Kreuzkraut in einer Packung Rucola-Salat nachwies (wir berichteten). Daraufhin nahmen mehrere Supermärkte Rucola aus ihrem Sortiment. Die vor allem in Rheinland-Pfalz beheimateten Anbauer klagen seither über einen Einbruch ihrer Geschäfte.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Für eine Welt ohne Typ-1-Diabetes

Ein hohes Risiko für Typ-1-Diabetes im Kindesalter erkennen und die Krankheit verhindern, ist das Ziel von Wissenschaftlern. Eine provokante PR-Aktion wirbt für ihre Arbeit. mehr »

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »