Ärzte Zeitung online, 31.08.2009

Deo-Spray entzündet sich - Mädchen verletzt

MÜNCHEN (dpa). Explosion im Jugendzimmer: Eine 15-jährige Münchnerin hat sich nach dem Test mehrerer Deo-Sprays schwer verletzt. Gemeinsam mit ihrem Freund hatte sie im Zimmer die Sprays versprüht, um daran zu riechen. Als sie dann achtlos mit dem Feuerzeug spielte, kam es zur Explosion.

Dabei erlitt sie nach Polizeiangaben vom Samstag schwere Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die Jugendliche bestand Lebensgefahr. Ihr Freund blieb unverletzt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »