Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

MP3-Player verursacht Zwischenlandung

PARIS (dpa). Ein mysteriöses Elektrogerät hat den 178 Passagieren einer Air-France-Maschine einen ungewollten Zwischenstopp auf der Mittelmeerinsel Korsika beschert. Weil der Besitzer des in der Kabine entdeckten Apparats nicht ermittelt werden konnte, entschieden sich die Piloten, den Flug von Tunis nach Paris abzubrechen, bestätigte die Fluggesellschaft am Montag.

Bei einer Sicherheitsüberprüfung stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen MP3-Player handelte. Die Passagiere kamen am Sonntag mit erheblicher Verspätung in Paris an.

Nach Angaben des "Aviation Herald", der weltweit Zwischenfälle im Luftverkehr dokumentiert, handelte es sich bei dem Gerät um einen besonderen digitalen Musikspieler, der auch als Beschleunigungsmesser eingesetzt werden kann. Er soll dem Mitarbeiter einer Elektronikfirma gehört haben, der den neu entwickelten Apparat auf einer Messe vorstellen wollte. Air France wollte diese Angaben zunächst nicht bestätigen. Warum sich der Mann nicht meldete, als nach dem Besitzer des Geräts gefragt wurde, blieb unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (30929)
Organisationen
Air France - KLM (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »