Ärzte Zeitung online, 02.09.2009

Acht Meter lange Rekord-Fingernägel abgebrochen

NEW YORK (dpa). Ein Autounfall beraubte sie ihrer "Identität", doch nun scheint die Frau mit den ehemals längsten Fingernägeln der Welt wieder Freude am Leben zu haben. "Es ist so viel leichter, Dinge zu erledigen. Meine Hände scheinen ohne das Gewicht zu fliegen", sagte Lee Redmond am Mittwoch in US-Medien.

Im Februar hatte sie sich ihre 8,65 Meter langen Krallen bei einem Autounfall abgebrochen - nur 11,5-Zentimeter-Stummel sind ihr nach dem Crash geblieben.

Mit den Fingernägeln hatte die 68-Jährige aus Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah einen Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde" geschafft. "Der Verlust meiner Fingernägel war die schlimmste Erfahrung meines Lebens", sagte sie, fügte aber mit neu gewonnener Einsicht hinzu: "Das Leben hat mehr zu bieten als Nägel."

Alle Rekordambitionen hat sie nun aufgegeben: "Ich brauchte 30 Jahre, um meine Nägel auf diese Länge zu bringen und den Weltrekord zu schaffen. Wahrscheinlich bleiben mir keine weiteren 30 Jahre Leben."

Topics
Schlagworte
Panorama (32208)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »

Hippotherapie bei MS wirkt

MS mit Pferdetherapie behandeln: Das scheint zu funktionieren. Mit den Ergebnissen einer Studie wollen die Autoren die Diskussion über die Kostenübernahme der Hippotherapie beleben. mehr »