Ärzte Zeitung online, 07.09.2009

Erneut zwei Deutsche beim Baden auf Mallorca gestorben

PALMA DE MALLORCA (dpa). Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca sind erneut zwei deutsche Urlauber beim Baden ums Leben gekommen. Wie die Lokalpresse am Montag berichtete, war am Vortag ein 76-Jähriger beim Schwimmen am Strand von Cala Millor im Osten der Insel ohnmächtig geworden.

Rettungsschwimmer bargen den Mann bewusstlos aus dem Wasser. Die Wiederbelebungsversuche von Sanitätern blieben ohne Erfolg. Die Behörden schlossen nicht aus, dass der Mann einen Herzinfarkt erlitten hatte. 

Wenige Stunden später starb ein 70-Jähriger am Strand der Touristenhochburg El Arenal. Er war beim Verlassen des Wassers tot zusammengebrochen. Eine Woche zuvor waren bereits zwei deutsche Badegäste an mallorquinischen Stränden gestorben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30938)
Krankheiten
Herzinfarkt (2869)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »