Ärzte Zeitung online, 07.09.2009

Stipendien-Lotse informiert über Fördermöglichkeiten

BERLIN (dpa). Ein neuer Stipendien-Lotse im Internet informiert Schüler, Studierende und Nachwuchswissenschaftler über verschiedene Fördermöglichkeiten. Unter www.stipendienlotse.de erreichen Interessenten eine bundesweite Datenbank, in der sie nach einem für sie passenden Stipendium suchen können, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Gleichzeitig erhalten alle privaten und öffentlichen Stipendiengeber die Möglichkeit, sich auf dem Internetportal vorzustellen.

Schavan sagte, die deutsche Stipendienlandschaft sei derzeit noch zu undurchsichtig. Viele insbesondere privat finanzierte Stipendien seien teilweise gar nicht bekannt. Die Ministerin: "Mit dem Stipendienportal bringen wir Ordnung in das unübersichtliche System und geben zugleich den Startschuss für eine neue Stipendienkultur."

Die ersten Nutzer der Internetsuchmaschine waren nach Angaben des Ministeriums 300 preisgekrönte Teilnehmer von Schülerwettbewerben, die auf Einladung des Ministeriums Berlin besuchten.

www.stipendienlotse.de

Topics
Schlagworte
Panorama (30883)
Personen
Annette Schavan (250)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »