Ärzte Zeitung, 15.09.2009

"Ärzte Zeitung"-Team läuft für Aids-Patienten

zur Großdarstellung klicken

Bereit für den Lauf durch die Frankfurter Innenstadt: Das Team der "Ärzte Zeitung" vor dem Start.

Foto: Sörgel

FRANKFURT/MAIN (fuh). Das hat inzwischen Tradition: Ein Team der "Ärzte Zeitung" war mit dabei, als am vergangenen Sonntag der 14. "Lauf für mehr Zeit" in Frankfurt gestartet wurde. Die Strecke führte über 5600 Meter durch die Innenstadt der Mainmetropole. Wie immer ging es nicht um Bestzeiten, sondern um Solidarität mit HIV-Infizierten und Aids-Kranken - und es ging darum, möglichst viel Geld für den Pflegedienst Regenbogen der Frankfurter "Aids-Hilfe" zu sammeln.

3300 Teilnehmer waren am Start, die Veranstalter verbuchten nach ersten Berechnungen 131 000 Euro Einnahmen. Der Pflegedienst betreut etwa 80 Kranke und ist dringend auf das Spendengeld angewiesen.

Topics
Schlagworte
Panorama (32851)
AIDS / HIV (1848)
Krankheiten
AIDS (3427)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »