Ärzte Zeitung online, 14.09.2009

140 000 junge Menschen nutzten Studienplatzbörse

BERLIN (dpa). Rund 140 000 Interessenten haben in den erst zwei Wochen die neue Internet-Studienplatzbörse genutzt. Inzwischen werden darin 90 Prozent der Studienangebote zum Wintersemester 2009/2010 angeboten, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Schavan sprach von einem "schönen Erfolg" der mit einigen Anlaufschwierigkeiten am 1. September gestarteten Internet-Plattform, die von Bund, Ländern und Hochschulen gemeinsam eingerichtet wurde. Wer bisher noch keinen Studienplatz erhalten habe, könne nun dort alle noch freien Studienangebote der an der Online-Börse beteiligten Hochschulen einsehen, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

www.hochschulkompass.de www.freie-studienplaetze.de

Lesen Sie dazu auch:
Online-Studienplatzbörse startet

Topics
Schlagworte
Panorama (33132)
Personen
Annette Schavan (250)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »