Ärzte Zeitung online, 14.09.2009

140 000 junge Menschen nutzten Studienplatzbörse

BERLIN (dpa). Rund 140 000 Interessenten haben in den erst zwei Wochen die neue Internet-Studienplatzbörse genutzt. Inzwischen werden darin 90 Prozent der Studienangebote zum Wintersemester 2009/2010 angeboten, teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am Montag mit.

Schavan sprach von einem "schönen Erfolg" der mit einigen Anlaufschwierigkeiten am 1. September gestarteten Internet-Plattform, die von Bund, Ländern und Hochschulen gemeinsam eingerichtet wurde. Wer bisher noch keinen Studienplatz erhalten habe, könne nun dort alle noch freien Studienangebote der an der Online-Börse beteiligten Hochschulen einsehen, hieß es in der Mitteilung des Ministeriums.

www.hochschulkompass.de www.freie-studienplaetze.de

Lesen Sie dazu auch:
Online-Studienplatzbörse startet

Topics
Schlagworte
Panorama (32135)
Personen
Annette Schavan (250)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »