Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

Ältester Mann der Welt feierte 113. Geburtstag

WASHINGTON (dpa). Der älteste Mann der Welt feiert Geburtstag: Der Amerikaner Walter Breuning, laut dem Guinness Buch der Rekorde unter den Männern der Rekordhalter in Sachen Alter, konnte am Montag in Great Falls (US-Bundesstaat Montana) seinen 113. Geburtstag begehen.

Die zentrale Weisheit seines langen Lebens: "Das Leben ist weder ein Gefängnis noch ein Schlaraffenland", sagte der 113-Jährige laut der Zeitung "Great Falls Tribune" in seiner Geburtstagsansprache. Das Leben habe ihm lebenslanges Lernen beschert und viel Disziplin gefordert.

Breuning wurde am 21. September 1896 in Melrose in Minnesota geboren und arbeitete 50 Jahre als Bahn-Angestellter. An der Geburtstagsfeier in dem Altersheim nahmen über 100 Menschen teil, unter ihnen auch der Gouverneur Montanas, Brian Schweitzer.

Topics
Schlagworte
Panorama (32487)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Beginnt die MS im Dünndarm?

Im Dünndarm werden wohl "Schläfer-T-Zellen" aktiviert, die eine MS triggern. Jetzt sind Forscher auf der Suche nach dem Auslöser – und haben Keime im Verdacht. mehr »

Wie die Neurologie von der Flüchtlingskrise profitiert

Migranten sind für Europa eine Herausforderung, doch sie bringen auch neue Erkenntnisse: Mediziner können durch Zuwanderer erforschen, wie Gene und Umwelt mit neurologischen Krankheiten zusammenhängen. mehr »

Hausbesuche bringen wohl mehr Honorar

Beim GKV-Spitzenverband gilt als ausgemacht, dass die Ärzte für eine Ausweitung der Mindestsprechzeiten nur sparsam honoriert werden sollen. Das Honorarsystem soll keine Gelddruckmaschine für Ärzte sein. Eine Ausnahme könnte es geben: Hausbesuche. mehr »