Ärzte Zeitung online, 24.09.2009

Fataler Tippfehler - 43 000 Euro weg

AMSTERDAM (dpa). Er tippte beim Online-Banking eine Zahl falsch ein - und verlor 43 000 Euro: Ein Mann aus dem niederländischen Wageningen hatte diese Summe seinem Sohn überweisen wollen, wegen der falschen Nummer landete sie aber auf dem Konto einer Frau in Almelo.

Diese nutzte den unverhofften Geldsegen Ende Juni augenblicklich, berichteten niederländische Medien am Donnerstag. Mit drei Vierteln der Summe beglich sie Spielschulden, außerdem schaffte sie sich ein neues Auto an.

Die Bemühungen des Wageningers und dessen Bank, das Geld sofort rücküberweisen zu lassen, blieben deshalb erfolglos. Polizisten konfiszierten später im Haus der Frau 10 000 Euro Bargeld. Bei einer Gerichtsverhandlung in Almelo, die am Dienstag begann, bemüht sich der Pechvogel aus Wageningen nun, zumindest diese Summe zu bekommen. Zudem hofft er auf einen Verkauf des Autos. Ob und wann die Frau den Restbetrag zahlen kann, war zunächst unklar.

Topics
Schlagworte
Panorama (32485)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Nach Laborreform - Alte EBM-Nummer, aber neue Fallen für den Bonus

So viel hat sich bei den Ausnahme-Kennnummern im Labor zum 1. April gar nicht geändert. Doch ihre Wirkung auf Laborkosten ist völlig anders als bisher. Lesen Sie am Beispiel des Diabetes, wie Sie neue Fallen im Labor vermeiden. mehr »

Neue MS-Medikamente für weniger Schübe und weniger Behinderung

Wie innovative Medikamente und neue Behandlungsrichtlinien die Therapie bei MS optimieren – das ist ein Schwerpunkt beim Kongress der Europäischen Neurologen in Lissabon. mehr »