Ärzte Zeitung online, 25.09.2009

Gifttod: Im Energy-Drink war Pflanzenschutzmittel

HEEK (dpa). Insektengift in seinem Energy-Drink hat einen Landwirt im Münsterland getötet. Das sei das erste Ergebnis einer toxikologischen Untersuchung, sagte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer am Freitag in Münster.

Der 35 Jahre alte Mann aus Heek hatte am Mittwoch aus einer Dose getrunken, sich noch über den Geschmack gewundert und war dann zusammengebrochen. In dem Getränk wurde Parathion gefunden - eine auch als "Schwiegermuttergift" bekannte Substanz.

Klar sei, dass das Gift beigemischt wurde, so Schweer. Die Ermittler beschäftigten sich nun mit der Frage, ob der 35-Jährige Selbstmord begangen oder jemand anderer das Pflanzenschutzmittel in den Drink gemischt hat. Der Mann hinterlässt laut Zeitungsberichten zwei kleine Kinder.

Topics
Schlagworte
Panorama (32838)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »