Ärzte Zeitung, 06.10.2009

DEGAM stellt zwei neue Leitlinien vor

HEIDELBERG (mm). Zwei neue evidenzbasierte Leitlinien für Patienten mit Nackenschmerzen und solche mit Harnwegsbeschwerden hat die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) auf ihrem Kongress in Heidelberg vorgestellt.

Neben den Leitlinien für Ärzte sind auch Versionen für Patienten und medizinische Fachangestellte verfügbar. "So lassen sich die Leitlinienmaterialien direkt in der Beratung nutzen und die Patienten können das Besprochene zu Hause noch einmal in Ruhe nachlesen", so DEGAM-Kongresspräsident Professor Joachim Szecsenyi.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »