Ärzte Zeitung online, 11.11.2009

Skurriles und Sensationelles: Deutsche auf Rekordejagd

HAMBURG (dpa). Mit einem rohen Ei in der Hand Betonplatten zerschlagen oder auf Dartpfeilen klettern: Um einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde kämpfen in Deutschland zum Internationalen Tag der Weltrekorde (12. November) gleich mehrere Bewerber.

Den Auftakt lieferten zwei Kandidaten am Mittwoch in Hamburg: Während er ein Ei in der Hand hielt, zertrümmerte Stuntman Joe Alexander mit dem Ellenbogen elf Betonblöcke - neuer Rekord. Der 13-jährige Maiko Kiesewetter bewies seine Kletterkünste: Auf Dartpfeilen an einer Holzwand schaffte er die Rekordhöhe von fünf Metern.

Topics
Schlagworte
Panorama (30926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »