Ärzte Zeitung online, 23.11.2009

Junkie droht Opfern am Geldautomat mit Spritze

DARMSTADT (dpa/nös). Mit den Worten "Ich bin Junkie, brauche 50 Euro" und einer Spritze in der Hand hat ein Mann am Sonntag in zwei Sparkassen in Darmstadt Bankkunden beraubt.

Nach Informationen des "Darmstädter Echo" habe der etwa 30 Jahre alte Mann zwei Junge Leute bedroht. In beiden Fällen hätten die Opfer, die gerade Geld an einem Automaten abgehoben hatten, dem Täter die geforderten 50 Euro gegeben, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich in beiden Fällen um den gleichen Täter handelt. Trotz sofortiger Fahndung auch mit einem Polizeihubschrauber konnte der Mann entkommen.

Topics
Schlagworte
Panorama (33121)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

TI-Anschluss verweigern und dann klagen

An den Konnektoren scheiden sich die Geister. Medi-Vorstand Dr. Werner Baumgärtner sucht jetzt die juristische Auseinandersetzung. Sein Ziel: Sicherheitslücken in den Geräten feststellen zu lassen. mehr »