Ärzte Zeitung online, 30.11.2009

Gasexplosion an Schweizer Autobahn

SAFENWIL (dpa). Feuer in einem Gasdepot an einer Autobahn Richtung Zürich: Explodierende Gasflaschen wurden über 200 Meter durch die Luft geschleudert. Dass niemand zu Schaden gekommen sei, wurde von den Rettungskräften als Wunder bezeichnet.

Die Metallteile landeten unter anderem auf der Autobahn A1, einer nahe gelegenen Bahnlinie sowie in Gärten und auf Hausdächern, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der Brand war am Sonntag aus zunächst unbekannter Ursache in einer Propangas-Tankstelle ausgebrochen. Das Unternehmen bietet auch Gas in Stahl- und Kunststoffflaschen an. Die Autobahn in der Nähe von Safenwil zwischen Basel und Zürich war in beiden Richtungen zeitweise gesperrt.

Topics
Schlagworte
Panorama (30943)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »