Ärzte Zeitung online, 08.12.2009

Millionen-Coup: Räuber graben Tunnel bis zum Safe

SãO PAULO (dpa). Mit einem filmreifen Coup haben Gangster in São Paulo eine Millionen-Beute ergattert. Die Räuber gruben von einem angemieteten Haus aus einen fast 100 Meter langen Tunnel zu einer Geldtransportfirma, wo sie am Sonntag zur besten Fußballzeit den Tresor leer räumten. Nach Schätzungen der Polizei von Montag stahlen sie etwa zehn Millionen Reais (3,9 Millionen Euro).

Zwar hörte ein Wachmann am Sonntag gegen 17.00 Uhr verdächtige Geräusche. Er dachte aber, es handele sich um Knallkörper, die während der zu dieser Zeit laufenden Endrunde der Fußball-Meisterschaft in Brasilien gezündet wurden.

Die Diebe schalteten die Alarmanlage per Kurzschluss aus. Nach ihrem Coup hatten sie es offenbar eilig: Die Polizei fand mehrere Tüten voller Kleingeld in dem etwa einen Meter hohen Tunnel. Von den Dieben fehlt dagegen bislang jede Spur.

Topics
Schlagworte
Panorama (31198)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »