Ärzte Zeitung online, 08.12.2009

Schnee sorgt für 900 Kilometer Stau in Moskau

MOSKAU (dpa). Ungewöhnlich heftiger Schneefall hat am Montagabend in Moskau für einen Verkehrskollaps gesorgt. Insgesamt wurden in der Millionenmetropole am späten Abend knapp 900 Kilometer Stau gemeldet, berichtete die Agentur Interfax. Der Schneefall über der russischen Hauptstadt hatte am Freitag eingesetzt und seitdem nicht aufgehört.

Dem Räumdienst gelang es lediglich, einige der wichtigsten Verkehrsadern sauber zu halten, viele Straßen konnten wegen der einfach auf der Fahrbahn abgestellten und eingeschneiten Autos nicht geräumt werden.

Der eigentlich gut organisierte und ausgerüstete Räumdienst in Moskau wird grundsätzlich jedes Jahr vom ersten heftigen Schneefall "überrascht" und "kalt erwischt".

Topics
Schlagworte
Panorama (27912)
Organisationen
Interfax (68)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Motorradfahren im Pflegeheim

In rund 100 Pflegeheimen werden Spielkonsolen für alte Menschen getestet. Im virtuellen Raum sollen diese ihre kognitiven und motorischen Fähigkeiten trainieren – und Spaß haben. mehr »

Das große Werben

Ohne ausländische Pflegekräfte geht in deutschen Kliniken fast nichts mehr. Ein Blick hinter die Kulissen zweier großer Kliniken in München und Augsburg. mehr »

Wie die künftige Notfallversorgung das System umkrempelt

Mit der Einführung von Integrierten Notfallzentren soll auch der Sicherstellungsauftrag der KVen für die ambulante Versorgung zu den sprechstundenfreien Zeiten aufgehoben werden. mehr »