Ärzte Zeitung online, 08.12.2009

Cognac von 1788 für 25 000 Euro versteigert

PARIS (dpa). Die vermutlich älteste Flasche Cognac der Welt ist am Montag in Paris für 25 000 Euro versteigert worden. Der "Clos du Griffier (fine Champagne)" aus dem Jahr 1788 schmückte bisher den Weinkeller des Pariser Restaurants "La Tour d'Argent".

Der Ertrag komme der Vereinigung Petits Princes zugute, die schwer kranken Kindern helfe, teilte das Auktionshaus Piasa nach französischen Rundfunkberichten mit.

"La Tour d'Argent" versteigert einen Teil seines legendären Weinkellers, um Platz zu schaffen für Zukäufe und um die Kasse zu füllen. Die Cognac-Flasche war ein Hingucker für potenzielle Kunden.

Topics
Schlagworte
Panorama (33126)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »

Psychotherapeuten versus Regierung

Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »