Ärzte Zeitung online, 08.12.2009

Cognac von 1788 für 25 000 Euro versteigert

PARIS (dpa). Die vermutlich älteste Flasche Cognac der Welt ist am Montag in Paris für 25 000 Euro versteigert worden. Der "Clos du Griffier (fine Champagne)" aus dem Jahr 1788 schmückte bisher den Weinkeller des Pariser Restaurants "La Tour d'Argent".

Der Ertrag komme der Vereinigung Petits Princes zugute, die schwer kranken Kindern helfe, teilte das Auktionshaus Piasa nach französischen Rundfunkberichten mit.

"La Tour d'Argent" versteigert einen Teil seines legendären Weinkellers, um Platz zu schaffen für Zukäufe und um die Kasse zu füllen. Die Cognac-Flasche war ein Hingucker für potenzielle Kunden.

Topics
Schlagworte
Panorama (32858)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »