Ärzte Zeitung online, 09.12.2009

98-Jähriger durchschaut Trickbetrüger

BRAUNSCHWEIG (dpa). Ein 98 Jahre alter Altenheimbewohner aus Braunschweig hat einen per Haftbefehl gesuchten Trickbetrüger durchschaut. Der Gauner kam in Untersuchungshaft. Er habe sich am Telefon mehrmals als Verwandter des Seniors ausgegeben und wollte 20 000 Euro für einen Wohnungskauf, berichtete die Polizei am Montag in Braunschweig.

Der 98-Jährige ließ sich aber nicht hinters Licht führen - er hat nach eigenen Angaben gar keine Verwandten mehr, außerdem habe er in der Zeitung von der Betrugsmasche gelesen. Der Mann informierte stattdessen die Heimleitung.

Fahnder nahmen den 43 Jahre alten Straftäter aus Polen dann bei einer fiktiven Geldübergabe fest. Er wurde wegen Betrügereien von der Justiz im bayerischen Bamberg per Haftbefehl gesucht.

Topics
Schlagworte
Panorama (31198)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »