Ärzte Zeitung online, 10.12.2009

So wenige Verkehrstote wie noch nie seit 1950

WIESBADEN (dpa). In diesem Jahr wird es wahrscheinlich zehn Prozent weniger Verkehrstote geben als im Vorjahr und so wenige wie noch nie seit 1950. Das geht aus einer Schätzung des Statistischen Bundesamts hervor, die die Behörde am Donnerstag in Wiesbaden veröffentlichte.

Sie basiert auf einer Hochrechnung der Daten der ersten zehn Monate. Das Bundesamt geht davon aus, dass in diesem Jahr 4050 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen sterben. Damit liegt die Zahl der Verkehrstoten bereits das neunte Mal in Folge unter der Zahl von 1950, als 7408 Menschen im Straßenverkehr umkamen.

Topics
Schlagworte
Panorama (32417)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »