Ärzte Zeitung online, 17.12.2009

Jeder dritte Deutsche findet Weihnachten stressig

HAMBURG (dpa). Gut jeder dritte Deutsche fühlt sich vom Weihnachtstrubel gestresst. 36 Prozent gehen das Suchen nach Geschenken, das Plätzchen-Backen, das Schmücken des Baumes und die Vorbereitungen in der Küche auf den Geist, ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage vom Donnerstag.

29 Prozent empfinden das Einkaufen von Geschenken als nervig. Als besonders stressig nehmen mit 42 Prozent die 50- bis 59-Jährigen die Weihnachtszeit wahr. Die über 60-Jährigen sehen den Trubel entspannter: Nur 31 Prozent fühlen sich an den Feiertagen übermäßig gestresst.

Für die Untersuchung im Auftrag des Magazins "Reader's Digest" befragte Emnid Ende Oktober 1004 Menschen.

Topics
Schlagworte
Panorama (31201)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »