Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

Im Oktober 2009 deutlich weniger Unfalltote im Straßenverkehr

WIESBADEN (ava). Die Zahl der Verkehrstoten ist im Oktober 2009 stark zurückgegangen. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im Oktober 2009 in Deutschland 372 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen getötet, 9,5 Prozent weniger als im Oktober 2008.

Weitere 34 800 Personen wurden verletzt, das waren 5,8 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Insgesamt registrierte die Polizei im Oktober 2009 rund 208 900 Straßenverkehrsunfälle, dies war ein Rückgang um 1,6 Prozent gegenüber Oktober 2008. Während die Unfälle mit Personenschaden um 6,5 Prozent auf rund 27 000 relativ stark zurückgegangen sind, ist die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden nur um 0,8 Prozent auf 181 900 gesunken.

Von Januar bis Oktober 2009 hat die Zahl der polizeilich erfassten Straßenverkehrsunfälle in Deutschland gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozent auf 1,89 Millionen abgenommen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel, Cola und Chips

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

"Low Carb"-Diät mit Protein-Shakes hilft gegen Diabetes

Diabetiker profitieren von einer kohlenhydratarmen Ernährung, in der Protein-Shakes zum Einsatz kommen. Der Mix hilft, Blutzucker und Gewicht zu senken - auch langfristig. mehr »