Ärzte Zeitung online, 21.12.2009

Brittany Murphy litt unter Grippe-Symptomen

LOS ANGELES (dpa). Die US-Schauspielerin Brittany Murphy litt vor ihrem überraschenden Tod durch Herzversagen nach Angaben des Internetdienstes TMZ.com unter grippeähnlichen Symptomen.

Der gewöhnlich gut unterrichtete Promi-Dienst berichtete am Montag, dass die 32-Jährige tagelang Grippe-Medikamente eingenommen und sich unmittelbar vor ihrem Zusammenbruch mehrfach übergeben hätte.

Ihren Angehörigen gegenüber klagte Murphy am frühen Sonntag, dass sie sich sehr krank fühle, berichtete TMZ. Ihre Mutter Sharon fand sie gegen 8 Uhr bewusstlos in der Dusche ihres Anwesens in den Hügeln von Hollywood. Alle Wiederbelebungsversuche waren umsonst.

Der Star aus Filmen wie "Sin City", "Clueless" und "Durchgeknallt", starb um 1004 Uhr auf der Fahrt ins Krankenhaus. Ihr früher Tod löste unter Kollegen und Fans weltweit Trauer und Entsetzen aus.

Topics
Schlagworte
Panorama (33130)
Infektionen (15525)
Krankheiten
Grippe (3480)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »