Ärzte Zeitung online, 22.12.2009

Eine glatte "1" - Professor wird nach 50 Jahren Deutscher

GÖTTINGEN (dpa). Nach mehr als 50 Jahren in Deutschland hat ein Göttinger Professor den Einbürgerungstest mit einer glatten "1" bestanden. Der Altorientalist und gebürtige Niederländer Professor Riekele Borger erreichte 33 der möglichen 33 Punkte, teilte die Akademie der Wissenschaften der Universität in Göttingen am Montag mit.

Obwohl der 80-Jährige bereits seit 1957 in Göttingen lebt und seit 44 Jahren mit seiner deutschen Ehefrau verheiratet ist, entschloss er sich erst jetzt, Deutscher zu werden. Da habe an einem Einbürgerungstest kein Weg vorbei geführt. Auf den vorgesehenen Sprachtest habe der zuständige Beamte angesichts der rund 200 deutschsprachigen Publikationen des Wissenschaftlers verzichtet.

Topics
Schlagworte
Panorama (32510)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »