Ärzte Zeitung online, 28.12.2009

Wikipedia.de erreicht eine Million Einträge

HAMBURG (dpa). Wikipedia ist Millionär. Am Sonntag knackte die deutschsprachige Version des Mitmachlexikons im Internet die Marke von einer Million Einträgen, wie Wikipedia im Netz mitteilte. Der millionste Artikel handelt von dem amerikanischen Botaniker Ernie Wasson.

Viele Nutzer halten den Eintrag jedoch für zu belanglos und haben ihn wieder zur Löschung vorgeschlagen. Wenn es dazu kommt, könnte ein Artikel über den Eisschnellläufer Robert Seifert das Jubiläum markieren, teilte Wikimedia ergänzend mit.

Den ersten Beitrag schrieb im Mai 2001 der Biochemiker Magnus Manske über die sogenannte Polymerase-Kettenreaktion, die Vervielfältigung der DNA im Reagenzglas. Wikipedia rechnet im Jahr 2015 mit der zweiten Million Artikel in seiner deutschen Ausgabe. Nach der englischsprachigen Wikipedia mit mehr als drei Millionen Einträgen ist den Angaben zufolge die deutschsprachige Version die zweitgrößte in der Welt. Es folgen die französische Ausgabe mit rund 880 000 Artikel und die polnische mit etwa 660 000 Einträgen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »

Immer mehr Rentner arbeiten

Doch kein Ruhestand: Immer mehr Menschen arbeiten auch im Alter weiter. Ob sie dies eher freiwillig oder gezwungen tun, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. mehr »

Bauchgefühl wichtiger als Laborwerte

Viele Senioren kennen kein Durstgefühl mehr – das kann gefährlich sein. Bei der Frage, ob jemand dehydriert ist, bringen Laborwerte wenig. Viel wichtiger ist die ärztliche Erfahrung. mehr »