Ärzte Zeitung online, 29.12.2009

Brasilien: Anstrengungen für Klimaschutz fortsetzen

BRASíLIA (dpa). Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva dringt auf weitere Anstrengungen für ein globales Klimaschutz-Abkommen. Er ermutigte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag in einem Telefongespräch dazu, die Bemühungen für Fortschritte bei den Klimaverhandlungen voranzutreiben.

Beide waren sich nach Angaben von Regierungssprechern einig, dass der Klimagipfel von Kopenhagen kein Fehlschlag war. Die Vereinten Nationen (UN) seien das richtige Forum für die Diskussion über den Klimawandel, betonte Lula den Angaben zufolge in dem zehnminütigen Telefonat.

Brasilien gilt als eines der Schlüsselländer beim Klimaschutz. Die Regierung will die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes bis 2020 um 80 Prozent reduzieren. Die Regenwald-Zerstörung wird für mehr als die Hälfte der klimaschädlichen Treibhausgas-Emissionen in Brasilien verantwortlich gemacht.

Topics
Schlagworte
Panorama (30940)
Personen
Ban Ki Moon (81)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »