Ärzte Zeitung online, 04.01.2010
 

Ministerium: Vorsicht bei "Energy Shots"

WIESBADEN (dpa). Das hessische Verbraucherschutzministerium hat vor möglichen Gesundheitsrisiken bei neuartigen Energie-Getränken gewarnt, die Koffein und Taurin in hoher Konzentration enthalten. Ein übermäßiger Konsum sogenannter "Energy Shots" könne zu Nervosität, Schlaflosigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen führen.

Dies teilte das Ministerium am Montag in Wiesbaden mit. Teilweise seien auch Wahrnehmungsstörungen, Vergiftungen und Verwirrtheitszustände möglich. Die Empfehlungen des Herstellers für den Verzehr sollten daher nicht überschritten werden. Kinder, Schwangere und stillende Mütter sollten auf diese Energie-Drinks verzichten.

Taurin ist eine Säure, die auch in Fisch, Fleisch und Milch vorkommt. Sie wird Energie-Drinks zugesetzt, weil sie die Leistungsfähigkeit erhöhen soll. Dies ist allerdings wissenschaftlich nicht erwiesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »