Ärzte Zeitung, 07.01.2010

Olympia-Kampagne spornt zu mehr Fitness an

Apotheker und Sportverbände stimmen im Kino auf die Winter-Olympiade in Vancouver ein.

BERLIN (maw). "Die Winterspiele sind eröffnet!" Unter diesem Motto startet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) dieser Tage eine breit angelegte Werbekampagne zur Gesunderhaltung auch in kalten Tagen. Kooperationspartner der Apotheker bei der Einstimmung auf die vom 12. bis zum 28. Februar in Vancouver bevorstehenden Olympischen und paralympischen Spiele sind dabei der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Behindertensportverband (DBS).

"Wir wollen die Menschen motivieren, sich auch in der kalten Jahreszeit fit zu halten", sagt Heinz-Günter Wolf, Präsident der ABDA.

Teil des Werbefeldzugs ist ein 30-sekündiger Kinospot, in dem laut ABDA "ungewöhnliche Sportlerinnen und Sportler in überraschender Umgebung" gezeigt werden. Der Spot betone, dass Sport und Bewegung wichtig seien für Fitness und Gesundheit - und Spaß machten. So drehe beispielsweise eine ältere Dame ihre Pirouetten auf einer Eisfläche im Kinderplanschbecken und eine Mutter "curle" mit ihrem Sohn im Wohnzimmer um die Wette.

Die Olympia-Kampagne dient auch der Imagepflege. Wolf: "Durch das Engagement der Apotheker für die deutschen Olympioniken und Paralympioniken finden überdies positive Werte zueinander: Leistung und Kompetenz, Integration und Gesundheit."

Der Kinospot im Web: www.youtube.com/watch?v=fuIhN6z1AH0

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Der Trend zur Knieprothese

Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, so die Bertelsmann-Stiftung. Die Autoren vermuten finanzielle Gründe dahinter und geben Ärzten Tipps. mehr »

Sieben Forderungen sollen Modelprojekt ARMIN voran bringen

Bereits seit 2014 läuft die Arzneimittelinitiative "ARMIN" in Sachsen und Thüringen. Die Beteiligten des Modellprojekts haben jetzt Bilanz gezogen und sieben Forderungen an die Politik übergeben. mehr »