Ärzte Zeitung online, 08.01.2010

Kein Hinweis auf Rosa Luxemburg - Frauenleiche wird bestattet

BERLIN (dpa). Die Frauenleiche aus der Berliner Charité, die mit der ermordeten Kommunistenführerin Rosa Luxemburg (1871-1919) in Verbindung gebracht worden war, kann bestattet werden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft gibt es keinen eindeutigen Nachweis, dass es die Leiche Rosa Luxemburgs ist.

Sie sei nach Abschluss der Obduktion freigegeben worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag.

Der tote Körper, an dem Kopf, Hände und Füße fehlen, war 2007 in einer alten anatomischen Sammlung der Charité entdeckt worden. Der Leiter der Charité-Rechtsmedizin, Professor Michael Tsokos, vermutete aufgrund zahlreicher Indizien, dass es sich um die Leiche der 1919 ermordeten Mitbegründerin der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) handeln könnte.

"Es handelt sich um eine anonyme Frauenleiche, die anonym bestattet wird", sagte die Sprecherin der Umweltverwaltung, Marie-Luise Dittmar. Wann und wo die Leiche beigesetzt werden soll, werde nicht vorher bekannt gegeben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30943)
Organisationen
Charité Berlin (3012)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »