Ärzte Zeitung online, 20.01.2010

Wiedenborstel kleinste Gemeinde Deutschlands

WIESBADEN (dpa). Mit gerade einmal fünf Einwohnern ist das schleswig-holsteinische Wiedenborstel die kleinste Gemeinde Deutschlands. In dem "Minidorf" im Landkreis Steinburg lebten vier weibliche und ein männlicher Bewohner, berichtete das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden. Rechnerisch kommen auf einen Quadratkilometer in Wiedenborstel 1,1 Einwohner.

Die Hauptstadt Berlin sei mit einer Fläche von 891,5 Quadratkilometern und 3 431 675 Bewohnern die einwohnerreichste Gemeinde, rechnen die Statistiker vor. Mit 3849 Einwohnern je Quadratkilometer belege sie unter den am dichtesten besiedelten Gemeinden Deutschlands Platz zwei. Nur noch in München mit 4275 Einwohnern pro Quadratkilometer wohnten noch mehr Menschen eng beieinander. Zum Vergleich: Im Schnitt beträgt die Bevölkerungsdichte zwischen Bodensee und Nordsee etwa 230 Einwohner je Quadratkilometer.

Topics
Schlagworte
Panorama (32843)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »