Ärzte Zeitung online, 05.02.2010

Kinderchirurgie Heidelberg ausgezeichnet

HEIDELBERG (eb). Die Heidelberger Kinderchirurgie ist mit einem Gütesiegel der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKinD) ausgezeichnet worden

Eine lückenlose und lebenslange Betreuung von Kindern mit angeborenen Fehlbildungen über die Fachgrenzen hinweg auszubauen ist das Ziel der Kinderchirurgie der Universitätsklinik Heidelberg.

Die Heidelberger Kinderchirurgen arbeiten bei der Behandlung von Kindern mit angeborenen Bauchwanddefekten eng mit den Experten des Perinatalzentrums der Universitäts-Frauenklinik zusammen und betreuen betroffene Eltern schon vor der Geburt mit. In Heidelberg verfügen man für jede Fehlbildung über die große Expertise spezialisierter Kinderchirurgen, Neonatologen und Kinderanästhesisten. Die Überlebenschancen dieser Kinder liegt daher bei 95 Prozent, so Dr. Stefan Holland-Cunz, Chefarzt der Kinderchirurgie Heidelberg. Die Kinderchirurgen bleiben auch dann Ansprechpartner, wenn ihre Patienten erwachsen geworden sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »