Ärzte Zeitung online, 05.02.2010

ZDF: Russland behindert Doping-Kontrollen

MAINZ (dpa). Eine Woche vor Eröffnung der Olympischen Winterspiele wird der Vorwurf erhoben, dass in Russland Doping-Kontrollen durch ausländische Kontrolleure massiv behindert worden sein sollen. Zu diesem Schluss kommt die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) in einem vertraulichen Bericht, der dem ZDF vorliegt.

Dies teilte der Fernsehsender am Freitag mit. Demnach habe es zumindest bis vor wenigen Monaten bei einer der erfolgreichsten Sportnationen der Welt erhebliche Probleme und Defizite gegeben. So sollen staatliche Stellen die Arbeit internationaler Dopingkontrolleure in Russland massiv gestört haben.

Topics
Schlagworte
Panorama (30674)
Organisationen
ZDF (222)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »