Ärzte Zeitung online, 08.02.2010

NDR: Datenpanne bei AWD weitet sich aus

 HANNOVER (dpa). Die Datenpanne beim Finanzdienstleister AWD weitet sich aus. Dies berichtete der Norddeutsche Rundfunk (NDR). Der Radiosender NDR Info erhielt nach eigener Darstellung Kenntnis von weiteren 12 000 Datensätzen von Kunden.

Diese enthielten unter anderem persönliche Angaben, Telefonnummern und Einzelheiten zu Versicherungsverträgen. Ein AWD-Sprecher sagte zu den neuen Vorwürfen, nach derzeitigen Erkenntnissen habe es keinen Datenschutzverstoß beim AWD gegeben. Die Datensätze ließen darauf schließen, dass es sich um alte Daten handle.

Bereits im Oktober 2009 waren dem Sender 27 000 Datensätze zugespielt worden.

Topics
Schlagworte
Panorama (32481)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »