Ärzte Zeitung online, 16.02.2010

Karnevalist knackt Skala auf Alkoholtestgerät

WATTENSCHEID (dpa). Ein Wattenscheider Karnevalsjecke hat die Skala auf dem elektronischen Alkoholtestgerät geknackt. Der 55-Jährige hatte beim örtlichen Karnevalsumzug am Sonntag mehr als fünf Promille Alkohol im Blut. Die Skala endet bei fünf.

Beamte fanden den Jecken auf dem Bürgersteig liegend. Erstaunlich sei gewesen, dass er noch in das Testgerät pusten konnte. Zur Sicherheit kam der Karnevalist über Nacht ins Krankenhaus. Es sei aber zu befürchten, dass der Mann anschließend zum nächsten Rosenmontagszug gegangen ist.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

So hoch ist der neue Beitragssatz Ihrer Krankenkasse

Für Millionen Kassenpatienten sinkt der Beitragssatz. Welche Krankenkasse 2019 günstiger wird, welche teurer und welche ihre Beiträge stabil hält, zeigen wir in unserem großen Beitragssatz-Check mit aktuell 39 Kassen. mehr »

Künstliche Intelligenz verändert die Medizin

Bei der Künstlichen Intelligenz (KI) rückt die Medizin immer stärker in den Fokus. Medizinethiker Professor Georg Marckmann erläutert im Interview, warum KI ein wertvoller Baustein bei Diagnostik und Therapie sein kann. mehr »