Ärzte Zeitung, 18.02.2010
 

Maximilian und Marie sind beliebteste Vornamen

WIESBADEN (dpa). Maximilian und Marie waren 2009 die beliebtesten Vornamen bei Neugeborenen in Deutschland. Das hat die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden herausgefunden. Sie stützt sich auf Zahlen von bundesweit 225 Standesämtern. Nach der am Donnerstag veröffentlichten Übersicht bleibt Maximilian damit Spitzenreiter bei den Jungennamen vor Alexander und Leon.

Marie verdrängte bei den Mädchennamen Sophie/Sofie auf den zweiten Rang, auf Platz drei landete wie im Jahr zuvor Maria. Dabei haben manche Kinder mehrere Vornamen bekommen. Eine offizielle Namensstatistik gibt es in Deutschland nicht.

Topics
Schlagworte
Panorama (31097)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »